Zum Inhalt springen

Thomas Gerling 2018 zurück im Cockpit

Der in Uchte lebende Thomas Gerling vermeldete zusammen mit Harald Hennes (Eschweiler) am Ende des Jahres 2016, sich langsam aus dem Cockpit verschiedenster Rennwagen zu verabschieden. In dieser Saison 2017 fuhren sie bereits nicht alle Rennen in der Langstreckenmeisterschaft Nürburgring (VLN) bei ihrem Stammteam Kappeler Motorsport. Jetzt, kurz vor Ende der Motorsportsaison kann das Team Kappeler Motorsport freudig verkünden: „Thomas Gerling 2018 zurück im Cockpit.“

Seit dem Jahre 2011 verrichtet der für den MSG Sulinger Land e.V startendenden Thomas Gerling bei Kappeler Motorsport hervorragende Arbeit. Nicht nur hinter dem Lenkrad, sondern auch im Backround ist er ein verlässlicher Teamplayer.

Das gesamte Team freut sich auf eine weitere Saison mit Ihm. Damit stehen jetzt für die VLN-Saison 2018 drei Stammfahrer beim Privat-Team aus dem Württembergischen Bad Saulgau fest. Willy Hüppi (Schweiz), Thomas Kappeler (Bad Saulgau) und der in Hille geborene Thomas Gerling sitzen am Volant des Porsche. Im Fahrerkader für die kommende Saison wird man Harald Hennes vermissen. Hennes hat nach dem 24h Rennen 2017 seinen Abschied aus dem Motorsport verkündet. Die Truppe rund um Thomas Kappeler bedauert seine Entscheidung und hofft ihn bei dem einen oder anderen Rennen im Team als Gast begrüßen zu dürfen. Seit ein paar Tagen kann das Team auch einen neuen Porsche sein Eigen nennen. Dieser wird in der Winterpause für die Langstreckenrennen umgerüstet.

Thomas Gerling: „Ich freue mich wieder bei Kappeler Motorsport die komplette Langstreckenmeisterschaft Nürburgring (VLN) 2018 unter die Räder zu nehmen. Als man mich im Laufe des Jahres fragte ob ich nicht doch wieder eine komplette Saison in Angriff nehmen wolle, überlegte ich zwar, aber nicht sehr lange. Ich habe mit diesem Team in den vergangenen Jahren viel Spaß gehabt und konnte zwei Meistertitel einfahren. Schade finde – nicht nur ich – dass unser Harald Hennes seinen Helm an den Nagel hängt. Thomas Kappeler und ich werden jetzt alles dransetzen unseren Willy zu coachen, damit er noch schneller den Porsche über die Nordschleife bewegt. Auf diese Aufgabe freue ich mich sehr, denn Willy Hüppi ist wissbegierig und lernwillig. Es macht Spaß mit ihm zu arbeiten. Wir werden jetzt gemeinsam locker in die Vorbereitungen gehen und den Kontrahenten zeigen das ich noch nicht zum „alten“ Eisen gehöre.“

Kategorien

NEWS

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s